Erweiterung des Rohrpostsystems in die neue Isolier-Intensiv-Station für COVID-19-Patienten an der Universitätsklinik Düsseldorf

Während einer Pandemie ist die Sicherstellung von kritischer Infrastruktur besonders wichtig. Aufgrund dessen entschloss sich unser langjähriger Kunde, das Universitätsklinikum Düsseldorf, seine intensivmedizinische Kapazität auf dem Campus aufzustocken. Mittels eines neuen modularen Anbaus mit 43 Betten kann das Klinikum “voraussichtlich alle beatmungspflichtigen COVID-19 Patienten in einem einzigen Bereich des UKD versorgen” (Ekkehard Zimmer, Kaufmännischer Direktor und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Universitätsklinikum Düsseldorf).

Zur wichtigen Infrastruktur gehört bei Klinikgebäuden auch das Rohrpostsystem. Daher wurde die bestehende Hörtig-Rohrpostanlage im Zuge des Anbaus von uns ebenfalls erweitert. Eine schnelle Planung und Umsetzung waren dabei in der derzeitigen Situation das A und O. Das System steht nun auch im neuen Teil der Klinik zur Verfügung, welcher am 21.10.2020 eröffnet wurde. Damit ist dafür Sorge getragen, dass Proben schnellstmöglich in das Labor gesendet und ausgewertet werden können.

Wir freuen uns, dass wir die Erweiterung des Systems zügig umsetzen konnten und damit einen Beitrag zur Versorgung von COVID-19 Erkrankten leisten.

Quellen:

Uniklinik Düsseldorf Newsbeitrag
Cadolto Newsbeitrag

Menü