Rohrpostsysteme

Effizienter Transport für Krankenhaus, Industrie und Bargeld

Rohrpostsysteme (auch Rohrpostanlagen genannt) sind Transportsysteme, die effizient innerbetriebliche Logistikprobleme lösen. Sie werden zum spontanen Transport eingesetzt und können physische Gegenstände mittels spezieller Rohrpostbehälter zu unterschiedlichen Zielen im System bewegen. Je nach Einsatz entscheidet sich, welches System genau verwendet wird.

Wir bieten aktuell Rohrpostanlagen in drei verschiedene Kategorien für unterschiedliche Zwecke an. Das System H61 ist unser Universalsystem, welches für besonders viele Unternehmen und den Einsatz im Krankenhaus passend ist. Das System H21 – ein Punkt-zu-Punkt-System – eignet sich für den Transport zwischen zwei Stellen. Das H36 wurde von uns speziell für den Transport von Bargeld entwickelt. Neben diesen drei Varianten helfen wir Ihnen auch gerne eine Speziallösung für Ihr Unternehmen umzusetzen.

Hörtig-Rohrpostsysteme

Universalsystem H61

rohrpostsysteme h61
  • Rohrpostsystem passend für besonders viele Unternehmen
  • Komplexe Anlagenstrukturen mit Abzweigungen und Priorisierung von Transporten möglich
  • Software mit Statistiken, Transportüberwachung und Predictive Maintenance

Punkt-zu-Punkt H21

punkt-zu-punkt system
  • Einfacher, wiederkehrender Transport zwischen zwei Punkten
  • Keine Abzweigungen
  • Senden in beide Richtungen
  • Besonders wirtschaftlich

Geldsystem H36

geldanlage
  • Rohrpostanlage speziell auf den Transport von Bargeld ausgelegt
  • Sicherheit dank des Sendens nur in eine Richtung

Sonderanlagen

zahnraeder
  • Individuell mit dem Kunden entwickelte Rohrpostanlage
  • Zum Beispiel für den Transport von sehr großen oder speziellen Frachtgütern

Rohrpostanlagen Komponenten

Ein sehr einfaches Rohrpostsystem besteht aus den folgenden Komponenten:

Optional werden bei komplexeren Rohrpostsystemen Weichen, Transfereinheiten und Steuerungen eingesetzt, um die Büchsen von einer Station zu bestimmten Zielstationen zu leiten, oder Sendungen zu priorisieren. Zusätzlich können verschiedene Accessoires wie ein Ankunfts- und Empfangsbildschirm eingesetzt werden.

Funktionsweise Rohrpostsysteme

Alle Rohrpostanlagen funktionieren ähnlich. Eine Person legt das Transportgut in einen Transportbehälter. Anschließend wird der Behälter (inkl. Gut) einer Station zugeführt. Je nach Systemtyp wird nun numerisch die Zielstation über ein Bedienfeld an der Station eingegeben, oder das Absenden direkt durch einen „Klick“ aktiviert.

Das Gebläse erzeugt Sog oder Luftdruck und setzt dadurch den Behälter samt Inhalt in Bewegung. Diese wird durch das System aus Rohren zu ihrem Ziel befördert. Je nach Komplexität des Systems wird sie auf dem Weg durch elektrisch gesteuerte Weichen geführt, oder direkt zum Endpunkt geleitet. Am erreichten Ziel wird der Behälter zum Schutz des Transportguts pneumatisch abgebremst und von einer Ankunftseinrichtung empfangen. Der Transportbehälter wird von einer Person entnommen und entleert.

FAQs zum Thema Rohrpostanlagen

Menü